Kann es Liebe sein?

Gestern abend auf der Fete meiner Cousine hab ich voll den geilen Typen kennengelernt, aber er ist zu alt und vergeben. Zumindest scheint es mir so.
Aber wieso interessiert mich das? Weil ich, wenn ich an ihn denke, Bauchkirbbeln und Herzklopfen bekomme. So etwas habe ich schon so lange nicht mehr gefühlt. Noch nie, eigentlich.
Es fühlt sich so schön an, doch es verletzt mich auch, weil ich weiß, dass ich wieder einmal vergebens hoffe. Wieder einmal. Ich kann nicht sagen, wie oft ich schon enttäuscht worden bin. Zu oft. Vielleicht. Aber warum? ICh kenn die Antwort darauf selbst nicht. Es tut so weh.
Bitte. Befreit mich davon, alles was ich verlange, ist ein wenig Zuwendung, damit ich nicht eingehe.
Ist das zu viel verlangt??

6.12.08 23:18, kommentieren

9.7 2008

Man ist mein Leben armselig. Das ist sowas von scheiße, das geht schon gar nicht mehr schlimmer. Ich hocke zuhause und vergammel. Mein Arm is hinüber, mein Nacken verenkt und Schnupfen hab ich auch noch. Gehts noch schlimmer? Abgesehen vond em scheiß Wetter?? Ich denke nicht. schon gar nicht wenn man einen Kontrollfreak als Mutter hat. Folgende Situation: Meine Mum und ich gehen über einen Parkplatz, um zu einem andreren Laden zu kommen.Sie: Wir hätten auch über die Strasse gehen können. Ich: Nein, das wäre länger gewesen. Sie:Nein, gleichlang. Ich: *schulterzuck* können ja Daddy fragen. Später im Auto. Ich: Papa? Ist es von *beep* nicht schneller über den Parkplatz um nach *meep* zu kommen?? Ich meine im Gegensatz zu außen rum?
Er: Ja, is kürzer.
Sie: (schrei) Ihr habt euch gegen mich verschworen. Ihr habt Recht und ich meine Ruhe.

 Schlimm oder?? Ja nicht einsehen, dass man im Unrecht gewesen ist.
Naja...jedem das seine...

bis demnächst...
Sassa..<3

9.7.08 21:00, kommentieren

28. Juni 08

FINALEEE!!! wir kommen.... Aber Mittwoch habe ich schon fast die Hoffnung daran aufgegeben. Aber jetzt werden wir ganz sicher Europameister. :D

Heute mein Tag war recht ereignislos. Was mir aber ganz Recht war. Denn mir gehst total mies. meine mutter hackt wieder auf mir rum. Die ist so ungerecht. Und ein totaler Kontrollfreak. Wenn mal etwas nicht wo läuft wie sie es will, dann rastet sie aus. Und ich bin die beliebsteste Zielscheibe. Denn ich kann mich ja nicht whren, sonst krieg ich eine gescheuert. Das leben ist nicht fair. Echt nicht!'
Aber in drei Jahren kann ich ja ausziehen...^^'
schwacher trost.....irgendwie. Naja...ich werde mich schon nicht unterkriegn lassen und morgen unsere 11 anferuern.

28.6.08 21:08, kommentieren

Mobbingopfer

Bitte, wenn ihr diesen Eintrag lest, dann lacht nicht. Denn es gibt nichts schlimmeres als Opfer von Mobbingatacken zu werden.

Es gab eine zeit in meinem Leben, in der ich in mich gekerht war und niemanden an mich heran ließ. Diese Zeit war die schlimmste zeit meines Lebens. In dieser Zeit wollte ich nicht mehr leben. Denn in dieser zeit wurde ich bis auf äußerste von den anderen als lebender Boxsack benutzt. Für verbale und körperliche Angriffe.
Äußerlich habe ich immer so ausgesehen als ob mir das alles nichts ausmacht, wenn sie auf mich eingeschlagen oder mich als Hure oder schlimmeres bezeichnet haben. Doch innerlich wurde ich immer mehr zum Wrack. Ich hatte das gefühl, dass ich niemandem vertrauen kann und das alle gegen mich sind. Auch meinen Eltern gegenüber wurde die Distanz immer größer. 2 Jahre lang war ich das Opfer von 32 Leuten. Jeden Tag. Ich erzählte meiner Mutter, die blauen Flecken stammten vom Hinfallen oder vom Stoßen. Meine Heulkrämpfe abends im bett schob ich auf die Pubertät. Doch ich hielt diesem Anstrum stand. Doch irgendwann kann auch der Stärkste nicht  mehr und meine Schulnoten sackten ab. Irgendwann war es soweit und ich hielt es nicht mehr aus. Ich erzählte meinen Eltern alles. Sofort wurde der Schulwechsel eingeleitet. Eine Woche später kam  ich auf eine Neue Schule. Dort trat ich in der Rolle des Dauersmileys auf und versteckte meine zerrüttete Seele. Denn es ist schwer die Zeit zu vergessen und noch schwerer ist es zu realizieren, dass es vorbei ist. Noch heute ist es schwer zu glauben, das die leute mich wirklich mögen und immer wenn mich jemande beschimpft, verkrampft sich etwas in meinem Magen. Auch heute noch liege ich in meinem Bett und weine, weil die erinnerung mich überwältigt.

1 Kommentar 11.6.08 20:28, kommentieren

4.Juni 08

DAs Leben ist shit. Alles kotzt mich an. Ich hab immer noch keinen Freund. Doch verliebt bin ich trotzdem. Und zwar in den geilsten Jungen der Welt. Doch er weíß noch nicht einmal das ich exsistiere. -.- Ich will nicht mehr, das mein Herz so weh tut.

4.6.08 20:31, kommentieren

2.Mai 2008

Man, mich kotzt grade alles an. Obwohl heute ein super Tag war. Das regt mich auf. Heute hab ich ne neue Jacke, en Shirt und ne neue Haarfarbe bekommen, war joggen und eigentlich alles super...aber wie fühl ich mich?? beschissen!!!!!!
Und das alles nur weil ich immer noch keinen Freund hatte....grrr...das ist so...wie soll ich sagen...frustrierend. Also stell dir folgende Situation vor:

Du bist in einem riesigen Einkaufszentrum, mit der Gewissheit, dass du noch nie einen Freund hast und auch erstmal keinen haben wirst. Doch dann, und nur dann!!, läufts mindestens jeden Meter an einem glücklichen und rumturteltem Paar vorbei. Kannst du dir vorstellen wie erniedrigend das ist??
Naja....ich muss mich jetzt abregen...

 Ciao~

2.5.08 21:15, kommentieren

Mittwoch, 30.4.2009

When I still stand here,
and cry
who will be there,
to wipe my tears away??

(c) Giftzwerg

 

Heute mein Tag war eigentlich ganz okay...doch ich fühle mich wirklich bescheiden. ICh habe keine Lust auf gar nichts und kann mich einfach zu nichts aufraffen.
Alles kotzt mich an. ALLES. Ich würde am liebsten heulen.
Doch dann denk ich mir wieder, dass ich stark sein muss. Stark, für all diejenigen, die auf mich zählen und mir vertrauen. Ich kann und darf sie nicht enttäuschen.
Heute wäre eigentlich Tanz in den Mai, aber ich werde nicht hingehen. Meine Freundin und ich haben mal wieder Krach gehabt. DAs passiert momentan öfters. Allerdings habe ich die trotzdem lieb

30.4.08 19:12, kommentieren